An den freien Tagen nach Weihnachten und um den Jahreswechsel zog uns wieder ein ganz besonderes Fleckchen deutschen Bodens wie magisch an. Die Überschrift verrät es schon, die Reise führte nach Helgoland. Dieses mal musste die Fahrt der Fähre wegen Sturms um einen Tag verschoben werden. Danach stachen wir mit der nagelneuen MS Helgoland in See und es folgten wieder einige unvergessliche Tage.

In den Wintermonaten sind natürlich die neugeborenen Kegelrobben die Stars auf der Nachbarinsel Düne. In großer Zahl waren sie wieder überall anzutreffen, aber auch die ausgewachsenen Tiere waren ständig präsent und lieferten tolle Motive.

Neben den Kegelrobben und Seehunden wurden auch unsere Hoffnungen auf ein paar schöne Vogelfotos nicht enttäuscht, wobei besonders ein Trupp frecher Steinwälzer für viel Abwechslung sorgte.

Pünktlich zum Jahreswechsel erwartete uns noch ein spektakuläres Feuerwerk, das wir bei bester Aussicht vom Oberland aus genießen konnten.